Was uns wichtig ist!

Zuverlässige und liebevolle Bindungen bieten Sicherheit sich auf Neues einzulassen. Auf dieser von Vertrauen geprägter Basis können Kinder sich selbst und ihreUmwelt erforschen, Neues ausprobieren, eigene Erfahrungen sammeln, und voneinander lernen.

Unsere Kinder sollen:

  • respektvolle und achtsame Beziehungen in der Gruppe und zum Betreuungspersonal erleben,
  • sanfte Hände in der Pflege erfahren,
  • eine vorbereitete Umgebung vorfinden, in der sie sich durch selbständiges Tun, Handeln und Erforschen, Erfahrung und Bildung aneignen können,
  • innerhalb eines strukturiertem Tagesablaufs mit konstanten Gruppen, die eigenen Entwicklungsschritte und das eigene Entwicklungstempo selber bestimmen können,
  • durch ein gesundes Ernährungskonzept, viel Bewegung und Spaß miteinander, zu glücklichen, lebenstüchtigen Menschen heranwachsen.

Wir sehen unsere Aufgaben darin, einfühlsam auf Ihr Kind einzugehen, es dort abzuholen wo es steht, für Anregungen zu sorgen, die es fordern und fördern, es zu achten und es in seiner Entwicklung zu begleiten. Leistungsdruck, Überangebot und Reizüberflutung haben bei uns keinen Platz.

Weniger ist mehr und alles hat seine Zeit

Statt Überforderung sind wir bestrebt, den Kindern mit ihren Familien mehr Raum für Zuwendung, Liebe, Anerkennung und das Auffangen von emotionalen Schwankungen zu bieten.

Gemeinsam machen wir uns auf den Weg vom Ich über das DU zum WIR

In einer sorgsam begleiteten Eingewöhnungsphase lässt sich eine sichere, vertrauensvolle Bindung zu einer neuen Bezugsperson aufbauen und damit auch die gefestigte Grundlage für alle weiteren Übergänge schaffen.

Feste Bezugspersonen ermöglichen Kindern und Eltern, sich sicher und aufgehoben zu fühlen. Feste Gruppenstrukturen geben einen klaren Rahmen, schaffen ein Gefühl der Zusammengehörigkeit und gewährleisten den Eltern kompetente Ansprechpartner für ihr Kind